Unsere Leitungs­kräfte im Jugend­rotkreuz

Wir wollen hier die wichtigsten Fragen zu den Leitungs­kräften unserer Orts­vereine (JRK-Gruppen­leitung, Orts­jugend­leitung), Kreis­verbände (Kreis­ausschuss, Kreis­jugend­leitung) und dem Landes­verband (Landes­ausschuss, Landes­jugend­leitung) zusammen­stellen und beantworten.

 

Leitungs­kräfte im Landes­verband – Landes­ausschuss & Landesjugend­leitung

Über 5000 Kinder und Jugendliche im Badischen Jugend­rotkreuz gegenüber dem JRK Bundes­verband, DRK Gesamt­verband und der Öffentlichkeit vertreten, Entscheiden, Planen, Durchführen und Kontrollieren – wäre eine Karriere im Badischen Jugend­rotkreuz was für dich? Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen.

 
Wie ist der Landes­ausschuss, die Landes­leitung zusammen­gesetzt?

Der Landes­ausschuss ist aus bis zu neun, die Landes­leitung aus maximal drei ehrenamtlichen Mitglieder zusammengesetzt. In der Landes­leitung gibt es noch zusätzlich die JRK-Landes­referentin/ den JRK-Landes­referenten, eine hauptamtliche Kraft mit pädagogischer Ausbildung.

 
Wie werde ich Mitglied im Landes­ausschuss oder in der Landes­leitung?

Du identifizierst dich mit den Rotkreuz-Grundsätzen sowie den Zielen des Jugend­rotkreuzes? Du hast Freude daran, Leitungs­kompetenz in einem Team zu leben?  Du besitzt Kommunikations- und Konflikt­bewältigungs­kompetenzen und möchtest diese ausbauen? Du besitzt die Bereitschaft und Möglichkeit, die für diese Aufgabe notwendige Zeit und Mobilität aufzubringen? Dann stell dich zur Wahl! Alle vier Jahre wird der Ausschuss und die Leitung auf der JRK-Landesversammlung von den Delegierten der Kreis­verbände neu gewählt.

 
Welche Aufgaben müssen von einer Leitungs­kraft auf Landes­verbands­ebene erledigt werden?

  • Vertretung des Jugendrotkreuzes in den DRK-Gremien (z.B. DRK–Landesversammlung)
  • Benennung der JRK-Vertretungen in den DRK-Gremien (z.B. Vertreter im FAED, Fachausschuss Ehrenamtlicher Dienst)
  • Vertretung des Jugendrotkreuzes nach innen und außen
  • Planung, Durchführung und Koordination der Arbeit
  • Kontaktförderung
  • Förderung der schulischen Arbeit
  • Mitarbeit in den Jugendringen
  • Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Weiterentwicklung der Arbeit
  • Wahrnehmung der jugendpolitischen Interessen
  • Regelung der Finanzen
  • Erledigung aller Aufgaben, die keinem anderen Gremium zugeordnet sind.

 
Wer übernimmt diese Aufgaben?

Der Landes­ausschuss erledigt als Team diese Aufgaben, die Leitung und Koordination des Landes­ausschusses übernimmt die Landes­jugend­leitung.

 
Wie ist der zeitliche Aufwand?

  • 4-6 Komplett-Wochenendtermine pro Jahr (insbesondere die Klausurtagung)
  • 1-2 Tages- / bzw. Abendtermine pro Monat
  • 1,5 Stunden Homeoffice pro Woche (Vor- und Nachbereitung, Mails, Telefonate…)

Von der/vom JRK-Landesleiter/in wird überdurchschnittlicher persönlicher Einsatz erwartet:

  • 12 Wochenendtermine/Jahr (meist Freitag bis Sonntag)
  • 1-2 Tages-/bzw. Abendtermine pro Woche
  • 5 Stunden/Woche Homeoffice (Telefonate, E-Mail, Briefe, Protokolle, etc.)

 


Leitungs­kräfte im Kreis­verband – Kreis­ausschuss & Kreis­jugend­leitung

Ein geniales Hütten­wochenende organisieren, endlich mal wieder ein Wettbewerb mit den Nachbar­ortsvereinen durchführen, dich für gemeinsame JRK T-Shirts im Kreis­verband einsetzen – klingt das interessant? Wäre dann eine Karriere im Kreis­verband etwas für dich? Wir beantworten dir die wichtigsten Fragen.

 
Wie ist der Kreis­ausschuss, die Kreis­jugend­leitung zusammen­gesetzt?

Der Kreis­ausschuss ist aus bis zu neun, die Kreis­jugend­leitung aus maximal drei ehrenamtlichen Mitgliedern zusammen­gesetzt.

&nbps;
Wie werde ich Mitglied im Kreisausschuss oder in der Kreisjugendleitung?

Alle vier Jahre wird der Ausschuss und die Leitung auf der JRK Kreisversammlung neu gewählt.  Du kannst dich einfach zur Wahl aufstellen lassen!

 
Welche Aufgaben müssen von einer Leitungs­kraft auf Kreis­verbands­ebene erledigt werden?

  • Vertretung des Jugendrotkreuzes in den DRK-Gremien (z.B. Vorstandssitzung des KV`s)
  • Benennung der JRK-Vertretungen in den DRK-Gremien
  • Vertretung des Jugendrotkreuzes nach innen und außen
  • Planung, Durchführung und Koordination der Arbeit
  • Kontaktförderung
  • Förderung der schulischen Arbeit
  • Mitarbeit in den Jugendringen
  • Werbung und Öffentlichkeitsarbeit
  • Weiterentwicklung der Arbeit
  • Wahrnehmung der jugendpolitischen Interessen
  • Regelung der Finanzen
  • Führung der laufenden Geschäfte, insbesondere: Meldung zu Veranstaltungen und Lehr­gängen an das JRK im Landes­verband, Beantragung und Abrechnung zweck­gebundener Mittel, Erstellen des Haushalts­voranschlags, Sorge für die ordnungsgemäße Führung von Personal­unterlagen, Ausstellung und Unterzeichnen der JRK-Ausweis­papiere sowie Aufnahme von Zugehörigen, Verwaltung der Jugendleiter­cards für die ausgebildeten JRK- Gruppenleiter im JRK des KV
  • Erledigung aller Aufgaben, die keinem anderen Gremium zugeordnet sind.

 
Wer übernimmt diese Aufgaben?

Der Kreis­ausschuss erledigt als Team diese Aufgaben, die Leitung und Koordination des Kreis­ausschusses übernimmt die Kreis­jugend­leitung.

 
Wie ist der zeitliche Aufwand?

Der zeitliche Aufwand umfasst mindestens vier Kreisausschuss­termine und eine Kreis­versammlung im Jahr, zusätzlich wöchentlich anfallenden Telefonate, E-Mail, Briefe, Protokolle, etc. und Wochenend­termine für Kreis­verbands­veranstaltungen wie Hütten­wochenende oder Angebote des Landes­verbandes, z.B. die Gemsit oder Landes­versammlung. Bei der Organisation einer Veranstaltung steigt der zeitliche Aufwand natürlich mit dem persönlichen Einsatz der Leitungs­kraft.

Von der/Vom Kreis­jugend­leiter/in wird über­durchschnittlicher persönlicher Einsatz erwartet:

  • 25 Abendtermine im Jahr für Beratungen
  • 4 JRK-Kreisausschuss-Sitzungen
  • 2 Gemsit Teilnahmen und evtl. Besuch der Landesausschussitzungen
  • Teilnahme an der Landesversammlung
  • Organisation und Durchführung der Jährlichen Kreisversammlung
  • + mehrere Wochenendtermine bzw. Abende/Jahr bei KV/LV-Veranstaltungen
  • 4 Stunden / Woche „Heimarbeit“ (Telefonate, E-Mail, Briefe, Protokolle, etc.)

 
Was habe ich von meinem Engagement als Leitungs­kraft im Kreis­verband?

„Arbeitgeber schätzen soziales Engagement und Erfahrungen aus ehrenamtlichen Tätigkeiten inzwischen für fast so wichtig ein wie schulische Noten. Die Erlebnisse und Eindrücke die man aus der ehrenamtlichen Organisation, z.B. eines Hütten­wochenendes ziehen kann, bringen einen nicht nur beruflich weiter, die erworbenen soziale Kom­petenzen helfen einem auch im privaten Umfeld weiter.“  Marco, 19 Jahre Kreisausschussmitglied.


Deine Frage ist noch nicht beantwortet oder du hast Lust dich als Leitungskraft zu engagieren?

Dann nimm Kontakt zu uns auf; wende dich an die Landesjugendleitung oder das JRK-Team in der Landes­geschäfts­stelle.