Juniorhelfer

juniorhelfer-logo-kleinFür die Kinder in der Grund­schule gibt es ein eigenes Konzept, das eine alters­gerechte Heran­führung an die Erste Hilfe bietet. Lehrer die selbst durch einen Erste-Hilfe Kurs qualifiziert in Erster Hilfe sind, können sich in einer Eintages­veranstaltung in das Konzept einweisen lassen. Die Bausteine können problemlos in den üblichen Unterricht eingebaut werden. Die Junior­helfer selbst können dann gemeinsam mit ihren Lehrern beim Pausen­dienst kleine Unfälle versorgen. Hier finden Sie ausführlichere Informationen zum Junior­helfer und die Möglichkeit sich direkt zu einer der Schulungen anzumelden.

 

Kindergarten

Wer noch früher beginnen möchte, kann auch schon im Kinder­garten mit einzelnen Einheiten zur Ersten Hilfe beginnen. Denn Kinder wollen anderen Menschen helfen. Und sie können das sogar schon im Vorschulalter. Das Jugend­rotkreuz führt Kinder spielerisch an Grundbegriffe der Ersten Hilfe heran.

 

Unfälle sind die Todesursache Nummer 1 bei Kindern und Jugendlichen. Gefahren­quellen lauern überall: zu Hause, im Kinder­garten, auf dem Spiel­platz oder im Straßen­verkehr. Deshalb bereitet das Jugend­rotkreuz Kinder bereits im Vorschul­alter darauf vor, anderen zu helfen oder Hilfe zu holen. In unseren Gruppen­stunden steht Erste Hilfe ganz oben auf dem Programm. Mit Hilfe von Teddybären oder Bilder­geschichten zeigen wir Kindern, wie sie Hilfe per Notruf holen, Verletzte trösten oder Verbände anlegen. Darüber hinaus haben wir verschiedene Projekte und Programme entwickelt, wie wir Kinder im Kindergarten und der Grundschule oder Jugendliche in weiterführenden Schulen spielerisch an das Thema heranführen und ihnen die Angst vor dem Notfall nehmen können.