Wer wir sind

Was ist das Jugendrotkreuz?

Das Jugendrotkreuz (JRK) ist der eigenständige Jugendverband des Deutschen Roten Kreuzes. Rund 140.000 junge Mitglieder im Alter von 6 bis 27 Jahren engagieren sich gemeinsam für Gesundheit, Umwelt, Frieden und internationale Verständigung. Als Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung orientieren wir uns an humanitären Werten wie Toleranz, Offenheit und Verständnis. Die sieben Rotkreuz-Grundsätze sind dabei der Kompass, an dem wir unser Handeln orientieren.

Im Zeichen der Menschlichkeit

Das JRK möchte allen Kindern und Jugendlichen, im Roten Kreuz, ein Umfeld bieten, indem Sie die Geschichte des Roten Kreuz, der unparteiischen Hilfe für Andere und der Grundsätze verstehen und umsetzen können. In diesem Umfeld sollen sich die Kinder und Jugendlichen auch selbst organisieren und ausleben.

Landes­verband, Kreis­verband und Orts­vereine – das Zusammen­spiel der verschiedenen Teams und Gremien im Überblick.

 

Der Landes­verband

 

Das höchste Gremium im Landes­verband ist die Landes­versammlung, hier berichtet die Landes­leitung und der Landes­ausschuss über ihre Arbeit und werden alle vier Jahre von den Delegierten aus den Kreis­verbänden gewählt. Der ehrenamtliche Landes­ausschuss, bestehend aus Landes­jugend­leiter, Landes­ausschuss­mitgliedern und hauptamtlichen Landes­referenten unterstützen, zusammen mit dem hauptamtlichen JRK-Team der Geschäfts­stelle, die Kreis­verbände als Service­partner. Dazu gibt es noch Arbeits­kreise, Arbeits­gruppen und Projekt­gruppen zum Beispiel für die Notfall­darstellung oder Kampagnen­arbeit. Der Landes­verband bietet Beratung, Unterstützung, Aus- und Weiter­bildungen und verknüpft mehr als 5000 Kinder und Jugend­liche im Badischen Jugend­rotkreuz miteinander.

 

Die Kreisverbände

Unser Landes­verband gliedert sich in 16 Kreis­verbände. Die Kreis­verbände werden von einem Kreis­ausschuss geleitet, welcher von der Kreis­jugend­leitung koordiniert und von der Service­stelle Ehrenamt hauptamtlich unterstützt wird. Auf der Kreis­versammlung wird der Kreis­ausschuss und die Kreis­jugend­leitung gewählt. Auf der Gemeinsamen Sitzung treffen sich zwei Mal im Jahr alle Kreis­jugend­leitungen, um wichtige und aktuelle Themen zu erörtern. Auf Kreis­verbands­ebene werden viele Aktionen, wie zum Beispiel Hütten­wochenenden, regionale SSD-Tage und verschiedene Wettbewerbe durchgeführt.

 

Die Orts­vereine

In den 16 Kreis­verbänden gibt es in über 230 Orts­vereine auch ein Jugend­rotkreuz, die regelmäßig Gruppen­stunden anbieten. Diese Gruppen­stunden werden geleitet von ehrenamtlichen Gruppen­leitern. Die Gruppen­leiter bilden oder wählen eine Orts­jugend­leitung. Gleichzeitig werden in über 200 Schulen Schulsanitäts­dienst und Junior­helfer­programme angeboten.

 

Einen Überblick über den Aufbau des Deutschen Jugend­rotkreuzes